Kontaktformular

Hier habt ihr die Möglichkeit mich (Johanna Ayanpeju) über das Kontaktformular zu kontaktieren. Die Bearbeitung kann aber schonmal etwas länger dauern.

Schneller geht es per Telefon:

015737522513

Ich freue mich auf euch :-)

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Meine Art zu unterrichten

 

  • Dressur nach klassischen Grundsätzen
  • Zwangloses Reiten mit Leichtigkeit
  • Ausgewogen Praxis und Theorie
  • Individuell auf Reiterin und Pferd abgestimmter Unterricht
  • Grundlagen erarbeiten und festigen
  • Gemeinsam Ziele festlegen
  • Humorvoller Unterricht

Reiten, insbesondere Dressur, ist meine grosse Leidenschaft und macht Spass. Die Freude am Reiten möchte ich auch meinen Schülerinnen und ihren Pferden vermitteln. Deshalb bemühe ich mich sehr, den Unterricht den Bedürfnissen des jeweiligen Reiterin-Pferd Paares anzupassen.

Dazu gehört, am Anfang gemeinsam mit der Schülerin eine Standortbestimmung zu machen. Aufgrund dieser können dann gemeinsam Ziele festgelegt und das weiter Vorgehen (Etappenschritte) besprochen werden. Am Ende jeder Stunde fasse ich immer gerne noch einmal die aktuellen Probleme und Erfolge zusammen.

 

Auf solide Grundlagenarbeit lege ich grossen Wert. Es führt zu nichts, Schülerinnen im Trab durch verschiedenste Lektionen zu jagen, wenn einfache Schlangenlinen oder Volten im Schritt noch nicht sauber klappen.

Meine Erfahrung ist: sitzen die Grundlagen im Schritt, dann klappen sie auch bald problemlos im Trab und den Galopp bekommt man geschenkt. Steht das Pferd dann in allen drei Gangarten sauber an den Hilfen, so gehen auch schwierigere Lektionen bald mit Leichtigkeit.

Aus diesem Grund lasse ich die Schülerinnen neue Lektionen immer erst im Schritt in Ruhe und ohne Hektik erarbeiten.

Natürlich heisst das nicht, dass ich nur Schritt reiten lassen. Trab und Galopp sind sehr wichtig um Schwung, Dynamik und Spass zu erhalten.

 

Mir ist wichtig, den Schülerinnen nicht nur zu sagen was sie tun sollen, sondern auch zu erklären warum. Die Schülerinnen sollen das Zusammenspiel der Hilfen verstehen lernen. Ziel soll es sein, dass die Schülerinnen die Übungen so weit verstehen und das Pferd fühlen lernen, dass sie auch in meiner Abwesenheit weiter üben und Lektionen verfeinern können.

 

Mein Unterricht soll eine Begleitung zum selber reiten sein.