Kontaktformular

Hier habt ihr die Möglichkeit mich (Johanna Ayanpeju) über das Kontaktformular zu kontaktieren. Die Bearbeitung kann aber schonmal etwas länger dauern.

Schneller geht es per Telefon:

015737522513

Ich freue mich auf euch :-)

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Konzept interaktiver Reitunterricht

 

Mit unserem Konzept des interaktiven und integrativen Reitunterrichts möchten wir ganz neue Wege bei der Vermittlung von Kompetenzen rund um das Reiten und die Pferde gehen.

 

 

Das Konzept in Kürze

  • Mehr Zeit im Stall und bei den Pferden verbringen

  • Interaktiver Unterricht: weg vom Konsumieren hin zu aktiver Teilnahme

  • Integrativer Unterricht: mehr als nur Reiten

  • Jeder Schüler kann sich ein Pflegepferd/-pony verdienen

  • Individueller Unterricht in Kleingruppen von maximal 4 Schülern

  • Jeder Schüler wählt seine Themen, mit Unterstützung der Reitlehrerin, selbst

  • Bei Pferdepflege und Stallarbeit können die Schüler "ihre" Lieblinge von einer anderen Seite kennenlernen

  • Die Reitschüler dürfen jeweils den gesammten Nachmittag, bzw Samstags den Vormittag im Stall sein und aktiv am Stalleben teilnehmen.

  • Geeignet ab etwa 9 Jahren

  • Kosten: 100 Euro/mntl.

 

Der Hintergrund

Am Anfang des Konzepts stand die Erkenntnis, dass Kindern grundsätzlich zu wenig Zeit bei den Pferden zur Verfügung steht. Die meisten der kleinen und auch grösseren Reitschüler möchten eigentlich noch viel mehr, als nur reiten lernen. Sie möchten die Pferde rund um versorgen: füttern, misten, „ihr“ Pferd ausgiebig putzen und betüdeln und mit ihm grasen gehen. Kurz: Zeit mit und um die Pferde herum verbringen. Beim herkömmlichen Reitunterricht kommen all diese Themen zu kurz.

Daher haben die Reitschüler bei uns wöchentlich einen ganzen Nachmittag lang Zeit Reitunterricht zu nehmen und sich mit den Pferden zu beschäftigen.

 

Interaktiv

Die Reitschüler beteiligen sich aktiv am Reitunterricht indem sie, angeleitet und unterstützt von der Reitlehrerin, sich selber Ziele setzen und Ideen und Konzepte entwickeln, wie sie diese Ziele erreichen. Der Unterricht ist weniger weisungsorientiert, sondern zeigt den Schülern Möglichkeiten auf und leitet sie bei der Umsetzung ihrer eigenen Ideen an. Ausserdem dürfen sich die Schüler aktiv und mit der Zeit immer selbstständiger, an der Pferde- und Stallpflege beteiligen.

 

Integrativ

Neben dem gewohnten Reitunterricht finden Inhalte wie die Arbeit mit dem Pferd vom Boden in seinen verschiedenen Variationen, das Voltigieren oder auch fortgeschrittene Themen wie Springen oder Trail-reiten gleichberechtigt ihren Platz. Selbstverständlich dürfen auch Theorieunterricht und Pferde- und Stallpflege nicht zu kurz kommen.

 

Kurz: die Reitschüler erhalten eine solide und umfassende Ausbildung rund um die Pferde und das Reiten.

 

Das Pflegepferdkonzept

Jeder Reitschüler wünscht sich irgendwann ein eigenes Pferd oder zumindest ein Pflegepferd /-Pony. Bei uns ist das von Anfang an möglich.

Reitschüler welche aktiv und gerne am Stallleben inkl. Stallarbeit teilnehmen bekommen alleine oder zu zweit für ihren Reittag ein Pflegepferd/Pony.  Durch das Pflegepferdkonzept lernen die Kinder ihr Pferd/Pony intensiv, mit allen Macken und Bedürfnissen, kennen und bauen eine Beziehung auf.

 

Individueller Unterricht

Der Reitunterricht findet in festen Kleingruppen von maximal 4 Schülern statt und dauert ca 45 Minuten. Vereinzelt besteht die Möglichkeit Einzelunterricht dazu zu buchen.

Zum Vergleich: üblicherweise findet Gruppenunterricht mit 6-10, häufig wechselnden, Schülern statt. Wirklicher Unterricht kann so nicht mehr statt finden.

 

Freie Themenwahl

Der Unterricht beschränkt sich nicht nur aufs Reiten. Jeder Schüler hat die Möglichkeit ein eigene Themen zu wählen und damit das zu lernen, was ihn wirklich interessiert. Neben dem Reiten können so zum Beispiel auch Zirkuslektionen, Bodenarbeit oder Freiheitsdressur erlernt werden.

 

Das Rahmenprogramm

Die Zeit vor und nach dem Reitunterricht füllt sich fast von selbst mit Stallarbeit, Pferdepflege, mit seinem Pferd/Pony grasen gehen, Ideen entwickeln oder einfach mal nur spielen. In dieser Zeit lernen die Schüler, was ein Pferd alles braucht und wie viel Arbeit es macht. Ausserdem gibt es Platz sowohl für körperliche Betätigung als auch dazu, einfach mal die Seele baumeln zu lassen.

 

Zeitlicher Rahmen

Das Programm umfasst den ganzen Nachmittag, bzw Samstags den Vormittag. Die Schüler dürfen von 45 Minuten vor der ersten bis 30 minuten nach der letzten Reitstunde im Stall sein und aktiv am Stalleben teilnehmen. Das entspricht etwa 5-6 stunden.Die Schüler können frei wählen, wann sie kommen und gehen möchten. Sie müssen lediglich genug Zeit einplanen um ihr Pferd vor dem Unterricht zu richten und nachher wieder zu versorgen. Damit jedem Kind genug Zeit zur Verfügung steht  empfehlen wir mindestens 3 Stunden, mit Pflegepony 4 Stunden einzuplanen.

Wir möchten die Zeit im Stall für die Kinder als gezielte Auszeit vom Alltag so stressfrei wie möglich gestallten und bitten die Eltern, das bei ihrer Zeitplanung zu berücksichtigen.

 

Zielgruppe

Das Konzept ist für alle Kinder und Jugendliche geeignet die gerne eine umfassende Reitausbildung geniessen möchten. Da ein Nachmittag für kleine Kinder recht lang sein kann empfehlen wir dieses Konzept für Kinder ab etwa 8-9 Jahren. Je nach nach Vorerfahrung und Temperament ist aber auch ein etwas früherer Einstieg denkbar.

Da der Unterricht individuell angepasst wird ist eine Teilnahme sowohl für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene Reitschüler möglich. Die Gruppen werden entsprechend eingeteilt.

 

Kosten

Da wir möglichst vielen Kindern den Zugang zu unserem Reitunterricht ermöglichen wollen, bemühen wir uns die Kosten so knapp wie möglich zu kalkulieren. Andererseits steht bei uns das Wohl der Pferde an oberster Stelle und auch die Qualität des Unterrichts ist uns sehr wichtig. Nicht zu vergessen, dass auch wir selber von etwas leben müssen.

Sollten Ihnen unsere Preise zu hoch vorkommen, dann bitte ich sich einmal unser Preisleistungsverhältnis genau anzuschauen: Kleingruppen, individueller Unterricht, die Kinder lernen tatsächlich was, Betreuung vor und nach dem Unterricht inkl.